Der IKR Gewerbepark

GEBÄUDEBESCHREIBUNG DES IKR GEWERBEPARK BITTERFELD

Das Objekt wurde in den 20er Jahren erbaut und 1979 um zwei Gebäude erweitert. Im Zeitraum 1991-1993 erfolgte eine Komplettsanierung des Objektes einhergehend mit diversen Flächenumbauten.  Nun setzt sich das ca. 21 Hektar große Grundstück aus insgesamt zwei fünfgeschössigen Hauptgebäuden sowie elf Nebengebäudekomplexen zusammen. Die beiden Hauptgebäude sind voll unterkellert.

Das Areal verfügt über genügend Stellplätze für die Nutzer des Büro- und Gewerbeparks.Gebäudeplan des IKR Gewerbepark

Das IKR Bitterfeld ist verkehrstechnisch sehr gut erschlossen. Eine von der Fahrzeugfrequentierung gesteuerte Ampel regelt die Zufahrt auf die B100/B184. Diese Bundesstraßen bieten eine Fernstraßenverbindung zu den nächsten großen Städten wie Leipzig, Halle, Wittenberg oder Dessau. Ebenfalls existieren Anschlüsse an die Nord-/Südautobahn A9 und die Ost-West-Tangente A 14.

DIE OBJEKTNUTZUNG

Die vorhandene gemischte gewerbliche Nutzung bietet einen interessanten Mietermix, durch welchen der Gewerbepark zu einem lebendigen Arbeitsort geworden ist und diverse Möglichkeiten der Nutzung bietet. So haben sich bekannte Firmen aus verschiedenen Segmenten angesiedelt.

  • Dienstleister für Industrie und Energietechnik in Deutschland und Europa
  • Einzelhandelsfirmen
  • Planungsbüros, Firmen aus der IT-Branche